APA - Austria Presse Agentur

Brasilien nun weltweit auf Platz zwei bei Corona-Infektionen

Brasilien entwickelt sich zunehmend zum Brennpunkt in der weltweiten Coronakrise.

330.890 infizierte Personen wurden inzwischen offiziell registriert - nur in den USA sind es mehr, wie das Gesundheitsministerium am Freitag (Ortszeit) mitteilte. Damit wurde Russland überholt. Brasilien verzeichnete allein am Freitag 1.001 Todesfälle, wodurch sich die Gesamtzahl der Toten auf 21.048 erhöhte.

Die tatsächlichen Zahl der Infizierten und der Todesfälle ist jedoch wahrscheinlich noch höher. Die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas konnte seine Tests bisher nur langsam steigern.

Für dich ausgesucht

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) betrachtet die rasant ansteigende Zahl der Coronavirus-Infektionen in Südamerika im Gesamten mit Sorge. Der Kontinent sei "zu einem neuen Epizentrum der Krankheit geworden", sagte WHO-Experte Michael Ryan am Freitag in Genf. "Es herrscht große Besorgnis um diese Länder, aber Brasilien ist derzeit eindeutig am stärksten betroffen", sagte Ryan weiter.

Insgesamt wurden in Südamerika bisher mehr als 617.000 Corona-Infektionen und mehr als 34.000 Todesopfer verzeichnet.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!