APA - Austria Presse Agentur

Bgld-Wahlen: Norbert Hofer zieht in Pinkafelder Gemeinderat ein

Vorreihung vom letzten Listenplatz dank Vorzugsstimmen - Dritter Nationalratspräsident verkündete via Social Media, das Mandat annehmen zu wollen.

Der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) zieht nach den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im Burgenland in seinem Heimatort Pinkafeld (Bezirk Oberwart) in den Gemeinderat ein. Via Twitter verkündete der Ex-FPÖ-Chef, dass ihn die Vorzugsstimmen vom letzten Listenplatz auf den ersten gebracht hätten. Er will das Mandat annehmen.

Für dich ausgesucht

Vorzugsstimmen für Hofer

"Ich werde das Mandat trotz meiner bundespolitischen Verpflichtungen mit viel Engagement ausüben, so wie ich es schon vor Jahren an meinem alten Wohnsitz in Eisenstadt getan hatte", schrieb Hofer auf seiner Facebook-Seite. Die FPÖ hat bei den Gemeinderatswahlen in Pinkafeld 8,6 Prozent geholt und damit - trotz eines leichten Minus von einem Prozentpunkt - ihre zwei Mandate verteidigt.