Warner Bros

Twitter-UserInnen teilen die besten Filme, die sie nie mehr sehen wollen

Welche Filme sind zwar gut, aber so aufwühlend, dass man sie nie wieder sehen möchte?

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr einen Film gesehen habt, der so gut und gleichzeitig so belastend, aufwühlend oder traurig war, dass ihr ihn beim besten Willen kein zweites Mal sehen könntet? Ihr seid nicht alleine: Die Comedian Rose Matafeo hat kürzlich ihre Twitter-FollowerInnen zu genau diesem Thema befragt. Sie wollte von ihnen wissen, was der beste Film ist, den sie nie mehr sehen wollen. Und ihre Fans haben geantwortet – über 7000 Mal. 

Für sie selbst seien es “Melancholia”, “There Will be Blood” und “Phantom Thread”, wie sie in einem weiteren Tweet schreibt.

Viele ihrer FollowerInnen haben beispielsweise die Filme “Schindlers Liste” und “12 Years A Slave” erwähnt:

Auch der aktuelle “Joker”, der verstörende Horrorfilm “Midsommar” oder die Netflix-Serie “When They See Us” finden sich unter den Antworten:

Dieser User möchte die Filme “Requiem for a Dream” und “Martyrs” nie mehr sehen:

Auch der Studio-Ghibli-Streifen “Die letzten Glühwürmchen” kommt einigen UserInnen bei dieser Frage in den Sinn – genauso wie “Pans Labyrinth”:

Auch die ersten 20 Minuten des Pixar-Klassikers “Oben” will dieser User nie mehr sehen müssen – und wir fühlen mit ihm.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!