APA - Austria Presse Agentur

Christbaum gehört für die Österreicher zu Weihnachten

Für 66 Prozent der Österreicher gehört ein Christbaum zu Weihnachten dazu. In Haushalten mit Kindern sind es noch mehr - hier stimmten in einer Umfrage 85 Prozent zu, einen geschmückten Baum aufzustellen. Weihnachtsdeko ist vor allem bei den Frauen sehr beliebt. 71 Prozent schmücken das eigene Heim weihnachtlich, ergab eine Innofact-Online-Umfrage im Auftrag ImmoScout24 unter 500 Österreicherinnen und Österreichern.

Gut zwei Drittel der Österreicher möchte nicht auf einen Adventkranz verzichten. Das große Fest will vorbereitet und Geschenke müssen besorgt werden. Das machen 71 Prozent der 18-40-Jährigen und 60 Prozent der 40-50-Jährigen online und gemütlich auf der Couch liegend.

Bei den Aktivitäten im eignen Zuhause unterscheiden sich die Vorlieben zwischen jung und alt jedoch klar. In der Generation 50-Plus nehmen die Aktivitäten vor dem Fest jedenfalls deutlich ab. 69 Prozent der Befragten zwischen 18 und 40 Jahren backen in der Weihnachtszeit Kekse. Die Einstimmung auf die Festtage mit stimmungsvollen Weihnachtsfilmen gehört für 69 Prozent der 30 bis 39-Jährigen unbedingt dazu, ebenso wie für 63 Prozent der 18 bis 29-Jährigen. Fast jede und jeder Zweite unter 30-Jährige bastelt Weihnachtsgeschenke - im Durchschnitt macht das nur jeder Dritte. Die Jungen kochen auch am liebsten Glühwein und Punsch (50 Prozent) und haben einen Faible für Weihnachtspullis (39 Prozent). Bei den über 50-Jährigen machen das nur noch jede und jeder Zehnte. Freunde einladen, gemeinsam Essen und Trinken ist für nahezu jede zweite befragte Person zwischen 18 und 40 Jahren Standard und stimmt auf das Fest ein.

Ingesamt ist die Generation über 50 Jahren nicht mehr so aktiv mit Vorweihnachtsaktivitäten. Am beliebtesten ist der Adventkranz (64 Prozent) und das Dekorieren von Haus und Wohnung (62 Prozent) - aber auch hier bereits bei weniger Personen als im Österreich-Schnitt von 65 Prozent. Ähnlich verhält es sich mit dem Christbaum, der für 59 Prozent Pflicht ist. Bei diesen "Best Agern" steht die Familie jedoch besonders hoch im Kurs: Sechs von zehn Befragten laden ihre Familie ein - das ist der höchste Wert unter allen Altersklassen.

Der traditionelle Weihnachtsputz oder das Ausmisten vor dem Jahresende hat zumindest laut der Umfrage hingegen über alle Generationen hinweg ausgedient. Nur rund ein Drittel sorgt noch für geputzte Böden und saubere Küchenkästchen.