APA - Austria Presse Agentur

Christoph Waltz' "Fidelio" aus dem TaW überzeugte TV-Zuseher

Weit mehr Menschen, als im Theater an der Wien Platz gehabt hätten, haben am Freitagabend die ORF-Übertragung einer Probenaufzeichnung von Christoph Waltz' "Fidelio"-Inszenierung verfolgt. Die Premiere und Publikumsaufführungen der dritten Operninszenierung des Oscar-Preisträgers mussten bekanntlich Corona-bedingt entfallen.

Unter der TV-Regie von Felix Breisach wurde die Aufzeichnung ohne Publikum während der Proben unter Einhaltung der damals von der Regierung erlassenen Sicherheitsvorkehrungen aufgenommen. Die Fernsehübertragung auf ORF 2 brachte dem Sender einen Marktanteil von 11 Prozent. Der Spitzenwert lag bei 376.000 Zuseherinnen und Zusehern. Wie viele Menschen das Online-Angebot in der TV-Thek und auf myfidelio.at verfolgt haben, war am Wochenende nicht zu eruieren. Die Streaming-Plattform hatte jedenfalls während der Übertragung am späten Freitagabend ein E-Mail ausgeschickt, in der sie sich aufgrund der großen Nachfrage für Ausfälle wegen überlasteter Server entschuldigte.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!