APA - Austria Presse Agentur

Coronavirus: 299 Personen aus Marrakesch zurückgeholt

In der vergangenen Nacht ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus eine weitere Rückholaktion von österreichischen Urlaubern über die Bühne gegangen.

Laut Peter Guschelbauer, der Sprecher des Außenministeriums, sollten 299 Personen - zum Großteil Österreicher und einige EU-Bürger - mit einem Sonderflieger Dienstagfrüh in Wien landen. Laut ORF ist dies um 3.39 Uhr geschehen.

Zudem werde am Mittwoch um die Mittagszeit eine weitere Austrian-Maschine des Außenministeriums aus Marrakesch nach Wien fliegen, sagte Guschelbauer. Das Außenministerium, das am vergangenen Freitag weltweit Sicherheitsstufe vier ausgerufen hatte, stand mit Fluglinien, Reiseveranstaltern, dem Flughafen Wien-Schwechat, der Wirtschaftskammer und dem Verein für Konsumenteninformation in ständigem Austausch.

Am Freitagnachmittag hatte eine erste Rückholaktion für rund 150 Touristen aus Italien stattgefunden, die von einer AUA-Maschine aus Rom und Venedig zurück in die Heimat gebracht wurden.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!