APA - Austria Presse Agentur

Deutsche Einheitsfeier mit Corona-Auflagen

Die zentrale Feier zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit in Potsdam steht in diesem Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Tausende Gäste werden am Samstag erwartet, wegen der Hygiene- und Abstandsregeln können aber nur 130 Gäste beim ökumenischen Gottesdienst und 230 Gäste beim anschließenden Festakt dabei sein. Dort werden unter anderem die Spitzen des Staates und Ehrenamtler erwartet, die zu Bürgerdelegationen der Länder gehören.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird beim Festakt die Hauptansprache halten. Gastgeber ist Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), der als amtierender Präsident des Bundesrates ebenfalls eine Rede hält. Für ein buntes Programm wollen unter anderem Roland Kaiser, Mia, Mark Forster, das Filmorchester Babelsberg sowie Anna Loos und Günther Jauch sorgen. Das ZDF überträgt den Gottesdienst live, die ARD den Festakt. Die "Einheits-Expo", auf der sich Länder und Verfassungsorgane in der Innenstadt in Glaspavillons zeigen, geht am Sonntag zu Ende.

Nicht nur in Potsdam wird der Jubiläumstag der Deutschen Einheit gefeiert. In Sachsen kommt zum Beispiel der Landtag zu einer Feierstunde zusammen. Thüringen gedenkt mit Gottesdiensten, Konzerten und kleineren Festakten der Wiedervereinigung.