APA - Austria Presse Agentur

Die Welt erwacht am 1. Jänner mit den Wiener Philharmonikern

Zum 84. Mal begrüßen am 1. Jänner die Wiener Philharmoniker die erwachende Menschheit rund um den Globus mit dem Neujahrskonzert.

Und zum 66. Mal ist der ORF mit von der Partie, um die Klänge aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins in die Welt hinauszutragen. Rund 100 Länder greifen dabei auf die mit 15 Kameras erstellten Bilder des Senders zurück. Neun Kompositionen werden dabei unter Leitung von Christian Thielemann erstmals im Rahmen des Neujahrskonzerts gespielt.

Für dich ausgesucht

Erstmals wird Werk von Anton Bruckner erklingen

Unter anderem wird mit der bearbeiteten "Quadrille WAB 121" erstmals ein Werk von Anton Bruckner im Rahmen des Neujahrskonzerts erklingen. Schließlich feiert die ganze Welt, nicht zuletzt aber die Wiener Philharmoniker, kommendes Jahr das große Bruckner-Jubiläum zum 200. Geburtstag des Komponisten am 4. September. Und auch der traditionelle Pausenfilm ist ganz dem Jahresjubilar gewidmet. Unter dem Titel "Eine Entdeckungsreise" gehen unter Regie von Felix Breisach zwei Sängerknaben aus dem Stift St. Florian auf Entdeckungstour zu den zentralen Lebensstationen des Oberösterreichers, darunter Ansfelden oder Bad Ischl.

Balletteinlagen wurden in  Bad Ischl gedreht

Auch die heurigen Balletteinlagen wurden im oberösterreichischen Kurort Bad Ischl gedreht - allerdings weniger zu Ehren Bruckners als im Hinblick auf das heurige Kulturhauptstadtjahr Salzkammergut 2024, bei dem Bad Ischl als Ankerstadt fungiert. Und auch auf der niederösterreichischen Rosenburg hat Choreograf Davide Bombana die Tänzer in Kostümen von Susanne Bisovsky inszeniert.

Für dich ausgesucht

Nicht nur für Christian Thielemann wird der 1. Jänner 2024 der zweite Einsatz nach 2019 beim Neujahrskonzert, auch ORF-Kulturlady Teresa Vogl wird zum zweiten Mal durch den Vormittag führen. Eingeläutet wird das Event ab 10.35 Uhr mit der Doku "Auftakt zum Neujahrskonzert" als Blick hinter die Kulissen. Und wer sich zum eigentlichen Konzert um 11.15 Uhr noch nicht aus den Federn quälen kann, für den wiederholt ORF III am Abend um 20.15 Uhr das Event, während ORF 2 am 6. Jänner um 10.05 Uhr nochmals nachlegt, bevor 3sat am selben Tag um 20.15 Uhr den Reigen beschließt.

Das Programm für das Neujahrskonzert 2024:

1.

Karl Komzák

Erzherzog Albrecht-Marsch. op. 136 *

2.

Johann Strauß

Wiener Bonbons. Walzer, op. 307

3.

Johann Strauß

Figaro-Polka. Polka française, op. 320 *

4.

Joseph Hellmesberger

Für die ganze Welt. Walzer *

5.

Eduard Strauß

Ohne Bremse. Polka schnell, op. 238

PAUSE

6.

Johann Strauß

Ouvertüre zur Operette "Waldmeister"

7.

Johann Strauß

Ischler Walzer. (Nachgelassener Walzer Nr. 2) *

8.

Johann Strauß

Nachtigall-Polka. op. 222 *

9.

Eduard Strauß

Die Hochquelle. Polka mazur, op. 114 *

10.

Johann Strauß

Neue Pizzicato-Polka. op. 449

11.

Joseph Hellmesberger

Estudiantina-Polka aus dem Ballett "Die Perle von Iberien" *

12.

Carl Michael Ziehrer

Wiener Bürger. Walzer, op. 419

13.

Anton Bruckner

Quadrille WAB 121 (Arrangement: Wolfgang Dörner) *

14.

Hans Christian Lumbye

Glædeligt Nytaar! Galopp *

15.

Josef Strauß

Delirien. Walzer, op. 212

* Neujahrskonzertdebüt