Auto kollidierte in Eferding nach Auffahrunfall mit Lokalbahn

.
Fahrzeug durch Aufprall auf Eisenbahn-Kreuzung geschoben. Zwei Verletzte nach Zusammenstoß mit Triebwagen.

Am Freitagabend kurz nach 18.00 Uhr ist das Auto einer 40-Jährigen aus dem Bezirk Eferding mit einem Lokalbahn-Triebwagen kollidiert. Im Ortsgebiet Straßham hatte die Frau wegen eines Rotlicht-Signals vor einem Bahnübergang angehalten, ein nachfolgendes Fahrzeug fuhr auf und schob das vordere Auto auf die Gleise. Der nahende Triebwagen der Linzer Lokalbahn touchierte den Pkw im Bereich der Fahrzeugfront.

Bahnübergang Straßham-Schönering am Abend gesperrt

Im vorderen Auto befanden sich neben der 40-jährigen Fahrerin noch drei Passagiere im Alter von 47, 41 und 13 Jahren. Bei dem Unfall wurden die ebenfalls 40-jährige Fahrerin des nachfolgenden und der 47-jährige Mitfahrer im vorderen Auto leicht verletzt. Die Rettung musste nicht gerufen werden. Wegen der Beschädigung am Triebwagen und der Räumung der Unfallstelle wurde der betroffene Bahnübergang Straßham-Schönering am Abend gesperrt, der Verkehr wurde großräumig umgeleitet. Laut Polizei-Auskunft an die APA konnte der Übergang gegen 19.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Kommentare