Leichtes Erdbeben bei Imst im Tiroler Oberland

In Ferlach im Kärntner Bezirk Klagenfurt-Land hat am Samstag gegen 11.35 Uhr die Erde schwach gebebt.
Leichtes Erdbeben bei Imst im Tiroler Oberland mit einer Stärke von 2,5.

Im Tiroler Oberland ist am Sonntagabend ein leichtes Erdbeben registriert worden. Das Beben der Stärke 2,5 habe sich gegen 22.24 Uhr etwa zehn Kilometer östlich der Bezirkshauptstadt Imst ereignet, teilte der österreichische Erdbebendienst Geosphere Austria - Bundesanstalt für Geologie, Geophysik, Klimatologie und Meteorologie mit. Der Erdstoß sei im Bereich des Epizentrums deutlich verspürt und als Grollen des Untergrunds und Zittern wahrgenommen worden.

Einige Personen seien erschrocken, hieß es in der Mitteilung weiter. Schäden an Gebäuden seien nicht bekannt und bei dieser Stärke nicht zu erwarten. Der Erdbebendienst bat, das Wahrnehmungsformular auf https://www.zamg.ac.at/cms/de/aktuell/erdbeben auszufüllen, die App QuakeWatch Austria zu benutzen oder schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien zu schicken.

Kommentare