APA - Austria Presse Agentur

Weiteres leichtes Erdbeben im Tiroler Pillerseetal

Die Erdbebenserie im Pillerseetal im Tiroler Bezirk Kitzbühel hat sich fortgesetzt.

Freitagfrüh um 6.40 Uhr ereigneten sich bei St. Ulrich am Pillersee leichte Erdstöße mit einer Magnitude von 2,2. Das Beben wurde deutlich von der Bevölkerung wahrgenommen, teilte der Österreichische Erdbebendienst (Geosphere Austria) mit.

Für dich ausgesucht

Keine Schäden an Gebäuden

Schäden an Gebäuden seien aber keine bekannt und bei dieser Stärke auch nicht zu erwarten, hieß es. Der Erdbebendienst bat, das Wahrnehmungsformular auf https://www.zamg.ac.at/cms/de/aktuell/erdbeben auszufüllen, die App QuakeWatch Austria zu benutzen oder schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien zu schicken.

Für dich ausgesucht

In der Region an der Grenze zu Salzburg waren zuletzt über 60 messbare Erdbeben gemessen worden wovon die Bevölkerung aber nur einen Teil, nämlich mittlerweile an die 20, verspürte. Der Erdbebendienst rechnete zuletzt damit, dass die Beben im Pillerseetal noch "etliche Tage" andauern werden.