APA - Austria Presse Agentur

Eröffnung der Kulturhauptstadt SKG 2024 in Bad Ischl

Der "Chor der 1.000" unter Hubert von Goisern wird Samstagabend im Kurpark Bad Ischl das Europäische Kulturhauptstadtjahr Bad Ischl - Salzkammergut 2024 offiziell einläuten - bzw. einjodeln. Das ganze Wochenende über ist Bad Ischl Bühne, die Innenstadt wird am Samstag für den Verkehr gesperrt und gehört ganz dem Publikum. Zu den Eröffnungsevents werden an die 15.000 Besucher erwartet. Das Salzkammergut teilt sich den Titel heuer mit Tartu in Estland und Bodø in Norwegen.

Neben der Bannerstadt Bad Ischl sind 22 weitere Gemeinden in Oberösterreich und der Steiermark Teil der Kulturhauptstadtregion Salzkammergut. Das unter der Leitung von Elisabeth Schweeger erarbeitete Jahresprogramm umfasst rund 300 Projekte. Einen inhaltlichen Schwerpunkt stellt die Ausstellungsserie "Reise der Bilder" zum Kunstraub durch die Nationalsozialisten dar. Die Veranstaltungsreihe "kritisch&kontrovers" setzt einen Kontrapunkt zu Sisi-Kitsch und k&k-Nostalgie. Die von Gottfried Hattinger kuratierte Ausstellung "sudhaus - kunst mit salz & wasser" befasst sich mit den titelgebenden Werkstoffen, schließlich prägt das Salz die Region seit Jahrtausenden. Zahlreiche Projekte beschäftigen sich zudem mit den Themen Klimawandel, Zersiedelung und Nachhaltigkeit.