APA - Austria Presse Agentur

Erste Auslandsreise Van der Bellens nach Lockdown

Bundespräsident Alexander Van der Bellen holt am Mittwoch den Besuch bei seiner slowakischen Amtskollegin Zuzana Čaputová nach. Es ist die erste Auslandsreise des 76-Jährigen seit Beginn der Coronakrise. Eigentlich hätte diese bereits Ende Juni stattfinden sollen, das Treffen musste aber wegen eines Corona-Verdachtsfalls im slowakischen Präsidentschaftsbüro kurzfristig verschoben werden.

Im Rahmen des informellen Meinungsaustausches wollen die beiden Staatsoberhäupter die weitere europäische Zusammenarbeit im Gefolge der Coronakrise sowie den notwendigen Neustart und die Bewältigung der Klimakrise besprechen. Das Vier-Augen-Gespräch zwischen Van der Bellen und Čaputová, der ersten weiblichen Präsidentin der Slowakei, findet am Nachmittag im Schloss Pezinok, rund 20 Kilometer nördlich von Bratislava, statt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!