Korruptionsskandal im EU-Parlament: Erste Sitzung nach Festnahmen

Parlamentspräsidentin Metsola trifft Fraktionsvorsitzende
Das EU-Parlament kommt am Montag in Straßburg zur ersten Plenarsitzung seit Bekanntwerden des Korruptionsskandals um Vizepräsidentin Eva Kaili und weitere Abgeordnete und Mitarbeiter zusammen.

Parlamentspräsidentin Roberta Metsola lud die Fraktionsvorsitzenden für den Nachmittag zu einem informellen Treffen ein, bei dem es nach AFP-Informationen "um Kailis Absetzung und weitere Schritte" gehen soll.

Verdächtige in Untersuchungshaft

Die Griechin Kaili sowie drei weitere Verdächtige wurden am Sonntag von den belgischen Behörden in Untersuchungshaft genommen. Ihnen wird "Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, Geldwäsche und Korruption" vorgeworfen. Der Skandal dreht sich um den Verdacht, dass der Golfstaat Katar mit beträchtlichen Geldsummen und Geschenken versuchte, Entscheidungen des Europa-Parlaments zu beeinflussen.

Kommentare