APA - Austria Presse Agentur

Erwin Wurm mit Hautskulpturen im Herzen von Venedig

Wurm-Avatare zwischen Tizian und Veronese: In der Biblioteca Nazionale Marciana am Markusplatz von Venedig zeigt Erwin Wurm ab Samstag (8. Oktober) eine neue Werkgruppe aus bis zu vier Meter hohen, strahlend weißen Skulpturen. Die eleganten Objekte tragen den Titel "Skins" und sind gleichsam die Antithese zu Wurms bekannten "Fat Sculptures" - schmale, abstrahierte Körper in verdrehten Posen, die aus Turnschuhen erwachsen.

Die "Skins", die wie hautähnliche Gebilde wirken, denen das Innenleben abhanden gekommen ist, stehen dabei in den Sale Monumentali und damit unter den (Decken)gemälden Tizians, Tintorettos und Veroneses. "Zweidimensionalität, Dreidimensionalität, Masse, Haut, Oberfläche, Volumen; all das sind wichtige Bestandteile meiner Forschungen zur Skulptur", wird der 68-jährige Wurm in einer Aussendung zur Schau zitiert. Diese ist bis 13. November in der Lagunenstadt zu erleben.