EU-Wahl: Von der Leyen ohne Medienauftritte in Wien

Von der Leyen kommt kurz vor der EU-Wahl nach Wien
Unter Ausschluss der Medienöffentlichkeit wird die EVP-Spitzenkandidatin Ursula von der Leyen am Freitag im Rahmen ihrer EU-Tour zum Finale des Europawahlkampfs Wien besuchen.

 Wie die ÖVP am Donnerstagabend mitteilte, steht ein bilaterales Gespräch der amtierenden EU-Kommissionspräsidentin mit Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) auf dem Programm. Sie soll zudem am Institute of Science and Technology Austria (ISTA) in Klosterneuburg Forscher und Vertreter von Start-ups treffen.

Die EVP-Spitzenkandidatin wird nach Angaben der ÖVP gemeinsam mit Wissenschaftsminister Martin Polaschek (ÖVP) die Forschungseinrichtungen besichtigen. Außerdem gibt es den Angaben zufolge auch ein Treffen mit ÖVP-Spitzenkandidat Reinhold Lopatka und mit Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP). Die Termine seien allesamt nicht medienöffentlich, hieß es gegenüber der APA auf Anfrage.

Die deutsche CDU-Politikerin von der Leyen strebt eine zweite Amtszeit an der Spitze der EU-Kommission an. Derzeit ist allerdings fraglich, ob sie nach der Europawahl auf ausrechende Unterstützung unter den EU-Staaten und im EU-Parlament zählen kann. In Österreich wird wie in den meisten EU-Ländern am Sonntag gewählt.

Laut Insidern soll von der Leyen mit Bundeskanzler Nehammer die Ausrichtung und Zusammensetzung der künftigen Kommission besprechen. Brunner gilt ÖVP-intern als möglicher Kandidat für den österreichischen EU-Kommissar, ebenso wie Europaministerin Karoline Edtstadler und Außenminister Alexander Schallenberg (beide ÖVP), die ebenfalls für eine mögliche Nachfolge von EU-Kommissar Johannes Hahn gehandelt werden.

Kommentare