APA - Austria Presse Agentur

Europas Regierungen wegen Coronavirus im Ausnahmezustand

Kosovos Präsident Hashim Thaci hat am Mittwoch trotz des Widerstands des Premiers Albin Kurti den Notstand ausgerufen, nachdem die Zahl der Coronavirus-Erkrankten auf 19 angestiegen ist. Die Entscheidung muss laut Medienberichten in den nächsten 48 Stunden auch vom Parlament bestätigt werden.

Nordmazedonische Medien berichteten unterdessen, dass Präsident Stevo Pendarovski dem Beispiel Thacis am frühen Nachmittag folgen dürfte. Landesweit wurden bis jetzt 26 Erkrankte registriert.

In Bosnien-Herzegowina, wo bis Mittwoch 36 Infizierte gemeldet wurden, ist der Notstand bereits in Kraft. In Serbien wurde er am Sonntagabend ausgerufen. Die Zahl der Erkrankten ist bis Mittwoch auf 83 angestiegen. Montenegro hat am Mittwoch zwei erste Fälle gemeldet.

Die Corona-Krise führte im spanischen Parlament zu einem ungewohnten Szenario: Ministerpräsident Pedro Sanchez sprach am Mittwoch vor einem fast leeren Plenum, nur eine Handvoll Abgeordnete aller Parteien hatte sich im Madrider Congreso de los Diputados versammelt. Dabei stellte der Sozialdemokrat unter anderem die am Dienstag vom Ministerrat verabschiedeten Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft und der Arbeitnehmer vor: Die Regierung will eine Rekordsumme von 200 Milliarden Euro mobilisieren, etwa 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

"Wir stehen vor einer beispiellosen Herausforderung", sagte Sanchez und fügte hinzu: "Das Schlimmste steht uns erst noch bevor." Die oppositionelle, konservative Volkspartei (Partido Popular/PP) - die sonst stets auf Konfrontationskurs mit den regierenden Sozialisten von Sanchez ist - sagte ihm ihre volle Unterstützung zu. "Senor Sanchez, Sie sind nicht allein im Kampf gegen die Krise", betonte PP-Chef Pablo Casado. Zwischendurch wurden immer wieder das Rednerpult und die Mikrofone desinfiziert.

Spanien ist eines der am schlimmsten betroffenen Länder, seit dem Wochenende herrscht Ausgangssperre. Am Abend will sich König Felipe VI. in einer Fernsehansprache an die Nation wenden

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!