AFP

Facebook-Ausfall: So viel Geld hat Mark Zuckerberg verloren

Der Ausfall von Facebook, WhatsApp und Instagram am Montagabend dürfte Mark Zuckerberg eine hohe Summe kosten.

Internet-Apokalypse 2021, wir waren dabei: Am Montagabend waren die Plattformen Facebook, WhatsApp und Instagram plötzlich nicht mehr erreichbar – nach mehreren Stunden der Ungewissheit war das Problem gegen Mitternacht wieder behoben. Ein Konfigurationsfehler sei der Grund für den Ausfall gewesen, hieß es.

Für dich ausgesucht

Die rund sechsstündige Störung sorgte auf Social Media für haufenweise Memes und Reaktionen – die größte Konsequenz dürfte jedoch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg selbst davontragen. Wie "Bloomberg" berichtet, schrieb Zuckerberg während des Ausfalls rote Zahlen im Milliardenbereich.

Mark Zuckerberg: So viel Geld hat er während der Störung verloren

Dafür, dass Facebook mehrere Stunden lang nicht erreichbar war, muss Mark Zuckerberg nun einen hohen Preis bezahlen: Satte sechs Milliarden Dollar seines Privatvermögens soll er während der Störung verloren haben, heißt es. Umgerechnet sind das etwa fünf Milliarden Euro.

Zuckerberg dürfte den Verlust jedoch verkraften: Er hat zwar sechs Milliarden Dollar verloren, für den Facebook-Gründer bedeutet das allerdings, dass sein Vermögen sich jetzt nur noch auf läppische 121,6 Milliarden Dollar beläuft. Damit rutscht er in der Rangliste der reichsten Menschen der Welt hinter Bill Gates. Auf dem Stockerl sind Elon Musk, Jeff Bezos und LVMH-Mehrheitseigner Bernard Arnault zu finden.

Der Grund für Zuckerbergs herben Verlust dürfte übrigens nicht nur die Störung am Montagabend sein: In den Stunden vor dem Ausfall hatte eine Whistleblowerin für negative Schlagzeilen gesorgt. Die ehemalige Produktmanagerin Frances Haugen hatte Facebook unter anderem vorgeworfen, weiterhin auf Wachstum zu setzen, obwohl man sich der negativen Auswirkungen der Plattform auf NutzerInnen bewusst ist. Haugen soll sich nun Fragen im US-Kongress stellen.