APA - Austria Presse Agentur

Festival O-Töne im MuseumsQuartier findet statt

Gelesen und zugehört wird auch diesen Sommer: Das Literaturfestival O-Töne im Wiener MuseumsQuartier kann wie geplant und in vollem Umfang stattfinden.

Die 17. Ausgabe des Open-Air-Lesereigens beginnt am 16. Juli mit Xaver Bayer und Helena Adler, wurde am Montag mitgeteilt. Insgesamt stehen bis Anfang September acht Abende mit arrivierten Autoren und Debütanten an. Mit Namen wie Valerie Fritsch, Birgit Birnbacher, Josef Haslinger, Hubert Achleitner, Friederike Mayröcker oder Lisa Eckhart bringe man einen "hochwertigen Querschnitt durch den aktuellen Jahrgang der österreichischen Gegenwartsliteratur", hieß es in der Ankündigung. Verantwortlich für die Auswahl der Schriftstellerinnen und Schriftsteller zeichnen die Literaturwissenschafter Daniela Strigl und Klaus Kastberger: "Jedes dieser Bücher ist ein Original, hat seine eigene Farbe, seinen eigenen Ton, innig, frech, düster, schlicht, witzig, zart, wild, komisch und todernst."

Für dich ausgesucht

Wie gehabt gibt es jeden Abend eine Hauptlesung sowie ein davorgestelltes Debüt. Die Lesungen finden unter den geltenden Bestimmungen für Veranstaltungen in der Coronakrise statt. Die Sitzordnung wird dementsprechend im Schachbrettmuster erfolgen, ebenso ist die Anzahl der Sitzplätze begrenzt. Bei Schlechtwetter finden die Veranstaltungen in der Arena21 oder der Halle E statt. Der Eintritt zu den Lesungen ist frei.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!