APA - Austria Presse Agentur

Frachter vor Mauritius verliert Öl

Ein auf Grund gelaufener Frachter vor der Küste von Mauritius verliert einem Medienbericht zufolge Öl. Das Schiff Wakashio sei bereits vor mehreren Wochen auf Grund gelaufen, berichtete die örtliche Zeitung "L'Express".

Bei einem Treffen am Freitag wollte demnach das Umweltministerium zusammen mit Organisationen einen Plan erarbeiten, wie das Öl beseitigt werden könnte. Etliche freiwillige Helfer hätten bereits begonnen, nach Lösungen zu suchen, berichtete die Zeitung. So hätten etwa einige Strohbarrieren gebaut, um das Öl einzudämmen. Das Schiff liegt vor der Ostküste der Hauptinsel Mauritius, nahe Mahebourg.

Die einstige französische und britische Kolonie Mauritius mit rund 1,3 Millionen Einwohnern liegt vor Madagaskar im Indischen Ozean. Der Inselstaat gilt als Urlaubsparadies, allerdings ist er stark von den Folgen des Klimawandels bedroht, etwa von Wirbelstürmen und einem steigenden Meeresspiegel.