APA - Austria Presse Agentur

Frankreich will Luftfahrtbranche mit 15 Mrd. Euro stützen

Die französische Regierung will die in der Coronakrise hart getroffene Luftfahrtbranche mit insgesamt 15 Mrd. Euro stützen. Das kündigte Wirtschaftsminister Bruno Le Maire am Dienstag in Paris an. Davon soll auch der europäische Flugzeughersteller Airbus profitieren. Daneben zielen die Hilfen auf strategisch wichtige Unternehmen wie den französischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Thales ab.

Auch der Geschäfts- und Militärflugzeugbauer Dassault wird in dem Rettungsprogramm berücksichtigt. Im Gegenzug verlangt die Regierung von der Branche Arbeitsplatzgarantien sowie Investitionen in den Klimaschutz, um den CO2-Ausstoß der Flugzeuge zu senken. Für die nationale Luftfahrtgesellschaft Air France hatte der Staat zuvor ein Rettungspaket in Höhe von 7 Mrd. Euro zugesagt. Die EU-Kommission hat es bereits genehmigt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!