APA - Austria Presse Agentur

Französische Film-Legende Michel Piccoli gestorben

Er war eine der Leinwandikonen des französischen Nachkriegskinos. Nun ist Michel Piccoli im Alter von 94 Jahren an einem Schlaganfall verstorben, wie seine Familie bestätigt. Damit verliert das Kino einen seiner größten Darsteller, der an der Seite von Romy Schneider oder Brigitte Bardot zum Idol aufstieg und auch im hohen Alter als Papst unter Regie von Nanni Moretti noch reüssierte.

Insgesamt spielte der am 27. Dezember 1925 geborene Piccoli in über 200 Filmen mit. In sechs davon stand er an der Seite von Romy Schneider - etwa in "Die Dinge des Lebens" oder "Das Mädchen und der Kommissar". Für "Der Sprung ins Leere" gewann er 1980 in Cannes die Goldene Palme als bester Darsteller. Einer seiner letzten großen Leinwandauftritte wurde die Rolle als frisch gewählter Papst in Morettis "Habemus Papam" 2011.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!