Frau starb in Vorarlberg bei Einsatz von Rettung und Polizei

Eine Frau starb in Lustenau bei einem Rettungs- und Polizeieinsatz.
Eine 35-jährige Frau ist am Samstagabend in Lustenau während eines Einsatzes von Rettung und Polizei zu Tode gekommen.

Laut Polizei handelte es sich um einen medizinischen Notfall, Nachbarn hatten aus Sorge um die als verwirrt beschriebene Frau die Rettung alarmiert, die Polizei leistete Assistenz. Offenbar bestand die Gefahr einer Selbstverletzung bzw. eines Sturzes. Im Zuge der Bemühungen der Einsatzkräfte wurde die 35-Jährige festgehalten, die plötzlich zusammensackte.

Die Staatsanwaltschaft Feldkirch hat eine Obduktion angeordnet, die nach Angaben von Behördensprecher Heinz Rusch in Innsbruck durchgeführt wird. Zur Abklärung des Falls laufen Ermittlungen, so werden etwa die genauen Umstände des Einsatzes unter die Lupe genommen. Die Erhebungen werden den Vorschriften folgend vom Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) durchgeführt.

Kommentare