APA - Austria Presse Agentur

Fronleichnam heuer ohne große Prozessionen

Das Fronleichnamsfest am kommenden Donnerstag (11. Juni) findet heuer wegen der Coronavirus-Pandemie ohne große Feierlichkeiten statt. Vor allem die traditionellen festlichen Prozessionen sind davon betroffen, sie finden in Österreich entweder überhaupt nicht oder nur in sehr eingeschränkter Form statt, wie Kathpress berichtet.

Die Vorschriften der Österreichischen Bischofskonferenz für die Feier von Gottesdiensten legen fest, dass die Eucharistie bei günstigem Wetter unter freiem Himmel gefeiert werden kann. Findet die Messe unweit der Kirche statt, könne anschließend "das Allerheiligste in einfacher Form dorthin übertragen werden". Prozessionen sollten möglichst nur mit einem Aufenthalt und natürlich unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden.

Im Wiener Stephansdom feiert Kardinal Christoph Schönborn den Fronleichnamsgottesdienst. Der traditionelle "Stadtumgang" durch die Wiener Innenstadt mit Stationen vor der Michaelerkirche, der Peterskirche und dem Platz vor dem Singertor des Stephansdoms entfällt heuer ebenso wie in den meisten Landeshauptstädten. Im Linzer Mariendom steht Bischof Manfred Scheuer dem Hochamt vor. Bei schönem Wetter soll im Anschluss an den Gottesdienst auch im Freien gefeiert werden, aber nicht mit einer feierlichen Prozession.

In Salzburg findet bereits am Vorabend zu Fronleichnam eine Pontifikalvesper statt. Zu Fronleichnam selbst feiert Erzbischof Franz Lackner den Gottesdienst im Dom, danach findet eine kurze Prozession statt. In Innsbruck hat man eine ähnliche Variante gewählt: Im Anschluss an den Festgottesdienst im Dom mit Bischof Hermann Glettler ist bei guter Witterung eine Prozession zur Annasäule mit Statio und eucharistischem Segen geplant.

Zu den eindrucksvollsten Fronleichnamsprozessionen zählen jedes Jahr die Seeprozessionen in Oberösterreich, die auf eine lange Tradition zurückblicken können. Coronabedingt werden die Seeprozessionen, etwa auf dem Traunsee oder dem Hallstätter See, heuer aber nicht stattfinden, auch nicht jene in Aschach an der Donau und auf dem Millstättersee in Kärnten.

Fronleichnam ist in Österreich und in vielen anderen Ländern - darunter Portugal, Brasilien, Polen, Kroatien und mehrere deutsche Bundesländer - ein gesetzlicher Feiertag. Es fällt stets auf den zweiten Donnerstag nach Pfingsten.