APA - Austria Presse Agentur

Früherer Wiener Wirtschaftskammerpräsident Nettig verstorben

Der frühere Unternehmer, Wiener Wirtschaftskammerpräsident und ÖVP-Politiker Walter Nettig ist im Alter von 85 Jahren verstorben. "Mit Walter Nettig ist eine große Persönlichkeit unserer Stadt aus dem Leben geschieden. Er hat über Jahrzehnte die Entwicklungen in unserer Stadt aktiv mitgestaltet und war einer, der die Sozialpartnerschaft durch und durch gelebt hat", würdigte Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) den Verstorbenen.

Nettig habe als erfolgreicher Unternehmer und durchsetzungsstarker Interessenvertreter über Jahrzehnte gewirkt - insbesondere als Präsident der Wiener Wirtschaftskammer, deren Geschicke er von 1992 bis 2005 geleitet habe. Außerdem sei er bis zuletzt Sonderbeauftragter für Außenwirtschaftsfragen der Stadt Wien gewesen, so Ludwig.

"Meine tief empfundene Anteilnahme gilt seiner Ehefrau, seinen beiden Töchtern, den Enkeln und seiner ganzen Familie. Wir werden das Andenken an Walter Nettig gebührend weitertragen und die Sozialpartnerschaft in Wien ganz in seinem Sinne weiter pflegen", sagte der Bürgermeister in einer Aussendung.

"Die Trauer in unserem Haus und in der Unternehmerschaft ist groß. Walter Nettig hat in seiner Funktion als langjähriger Präsident der Wirtschaftskammer Wien und als erfolgreicher Unternehmer unsere Stadt nachhaltig geprägt. Er war ein Sozialpartner bester Schule, ein großer Interessenvertreter der Wiener Unternehmen, ein Verbinder über die Parteigrenzen hinweg und ein Mann der klaren Worte mit Handschlagqualität. Unser Beileid und unsere Anteilnahme gilt vor allem auch seiner Familie", hob auch Wiens Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck die Verdienste Nettigs hervor.