APA - Austria Presse Agentur

G20-Gipfel auf Bali: Selenskyj nimmt per Videoschaltung teil

Auf der indonesischen Ferieninsel Bali beginnt an diesem Dienstag der G20-Gipfel der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer.

Zu den wichtigsten Themen gehört der russische Krieg gegen die Ukraine, der bereits seit Ende Februar dauert. Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich entschieden, dem Treffen der anderen Staats- und Regierungschefs in dem Urlauberort Nusa Dua fernzubleiben. Er lässt sich von Außenminister Sergej Lawrow vertreten.

Für dich ausgesucht

Wolodymyr Selenskyj nimmt per Videoschaltung teil

Normalerweise gehen solche Treffen mit einer gemeinsamen Abschlusserklärung zu Ende. Dieses Mal ist nicht sicher, ob dies gelingen wird - vor allem wegen des Kriegs in der Ukraine. Russlands Überfall auf das Nachbarland Ukraine wird international zwar von den meisten Staaten verurteilt. Wichtige G20-Mitglieder wie China und Indien enthielten sich bei Abstimmungen dazu aber mehrfach der Stimme. Als Gast wird dieses Jahr der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj per Videoschaltung an dem Treffen teilnehmen.

Der "Gruppe der 20" gehören 19 Nationen sowie die EU an. Zusammen stehen die G20 für knapp zwei Drittel der Weltbevölkerung, drei Viertel des Welthandels und vier Fünftel der weltweiten Wirtschaftskraft. Die alljährlichen Gipfel gibt es seit 2008. Inzwischen beschäftigt sich die G20 neben Fragen von Wirtschaft und Finanzen auch mit vielen anderen globalen Themen.