APA - Austria Presse Agentur

Grazer Skitourengeher starb nahe der Tauplitzalm

Ein vermisster Skitourengeher aus Graz ist Mittwochfrüh von Einsatzkräften tot nahe der Tauplitzalm im obersteirischen Bad Mitterndorf gefunden worden.

Der 53-Jährige war am Dienstag gegen 11.00 Uhr alleine zu der Tour im Toten Gebirge aufgebrochen, kehrte aber nicht wie vereinbart zurück. Sein Sohn alarmierte gegen 18.30 Uhr die Einsatzkräfte. In den frühen Morgenstunden fanden sie die Leiche des Mannes. Er dürfte über ein Schneefeld abgerutscht sein, so die Polizei.

Für dich ausgesucht

Lawinen- und Suchhundestaffel

Nachdem der Sohn den Notruf abgesetzt hatte, machten sich 35 Männer und Frauen der Lawinen- und Suchhundestaffel, eine Besatzung des Notarzthubschraubers Christophorus 14, eine des Polizeihubschraubers Libelle FLIR Salzburg sowie eine des Polizeihubschraubers Libelle Steiermark und zwei Alpinpolizisten der Alpinen Einsatzgruppe Liezen auf die Suche nach dem Grazer. Es wurden die Bereiche des Großen Tragels, Rosskogels und des Almkogels abgesucht.

Für dich ausgesucht

Als sie den vermissten Wintersportler fanden, gab es für ihn keine Rettung mehr. Wie genau er zu Tode kam, muss noch ermittelt werden. Er könnte beim Abrutschen über ein Schneefeld seine tödlichen Verletzungen erlitten haben. Das Team des Polizeihubschraubers barg die Leiche des 53-Jährigen. Seine Angehörigen werden vom Kriseninterventionsteam betreut.