APA - Austria Presse Agentur

Große Schneemengen bremsen Verkehr in Skandinavien

Große Schneemengen und ein starker Wind haben im Süden Skandinaviens zu Chaos und Stillstand im Verkehr geführt. In mehreren Städten im Südosten Norwegens - unter anderem in der Hauptstadt Oslo - stand am Mittwochvormittag der Agentur NTB zufolge der gesamte Busverkehr still. Demnach blieben in der Gegend auch mehrere Schulen geschlossen, weil Schüler und Lehrer diese aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse nicht erreichen konnten.

Auf dem Flughafen Oslo wurde der Flugverkehr am frühen Nachmittag vorübergehend komplett eingestellt, wie der Betreiber dem Rundfunksender NRK bestätigte. Im Süden Schwedens wurde der Zugverkehr am Mittwoch aufgrund des Unwetters auf zahlreichen Strecken eingestellt. Das war auf der Website der Verkehrsbehörde Trafikverket zu lesen. Auf den Autobahnen gab es laut der Agentur TT mehrere Unfälle, jedoch wurden demnach bis zum Mittag keine Personenschäden gemeldet. Auf dem Flughafen in Göteborg kam ein Flugzeug vor dem Abheben von der Fahrbahn ab und blieb im Schnee stecken, wie die Polizei TT mitteilte.

In Dänemark forderte die Polizei die Autofahrer in Ostjütland Mittwochfrüh dazu auf, auf unnötige Fahrten zu verzichten. Die Autobahnbrücke über den Kleinen Belt war aufgrund eines Unfalls stundenlang geschlossen, wie das dänische Verkehrsamt in dem sozialen Netzwerk X mitteilte.