EPA/Ralph Tedy Erol

Schweres Erdbeben in Haiti: Bereits mehr als 700 Tote

Nach dem schweren Erdbeben in Haiti ist die Zahl der Todesopfer laut der französischen Nachrichtenagentur AFP auf mehr als 700 gestiegen.

Bisher seien 724 Leichen geborgen worden, teilte die Katastrophenschutzbehörde am Sonntag mit. Hunderte weitere Menschen werden noch vermisst, mehr als 2.800 Menschen wurden bei dem Erdstoß der Stärke 7,2 am Samstag verletzt.

Die Erschütterungen richteten schwere Schäden an. Unzählige Gebäude stürzten ein, darunter ein mehrstöckiges Hotel in der Stadt Les Cayes. Unterdessen rückt der Tropensturm "Grace" auf den bitterarmen Karibikstaat zu. Er soll am Montagabend mit heftigen Regenfällen auf Land treffen und dürfte die Rettungs- und Sucharbeiten zusätzlich erschweren.