HPV-Impfung ist ab sofort bis zum 21. Lebensjahr gratis

Verhindert Hunderte Krebserkrankungen pro Jahr
Ab sofort erhalten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vom vollendeten 9. bis zum vollendeten 21. Lebensjahr die HPV-Impfung kostenlos.

Humane Papillomaviren (HPV) sind die Hauptursache für viele Krebserkrankungen, etwa 90 Prozent der Fälle von Gebärmutterhalskrebs sind auf HP-Viren zurückzuführen. Die Impfungen können gratis bei Hausärztin oder Hausarzt, den Impfstellen der Länder, im Rahmen des Wehrdienstes und bei Schulimpfaktionen in Anspruch genommen werden.

"Meilenstein in der österreichischen Gesundheitsvorsorge"

Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) spricht von einem "Meilenstein in der österreichischen Gesundheitsvorsorge". Jedes Jahr könne dadurch Hunderten Menschen eine Krebserkrankung erspart bleiben. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat sich das Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2030 mindestens 90 Prozent aller Mädchen bis zum Alter von 15 Jahren gegen HPV geimpft sind. Österreich hat sich verpflichtet, dieses Ziel zu verfolgen. Die HPV-Impfung wird hierzulande bereits seit 2014 jungen Burschen und Mädchen angeboten. "Nun können auch Kinder und Jugendliche die Impfung kostenlos nachholen, die sich im Alter zwischen neun und elf Jahren bisher nicht impfen haben lassen", sagte Rauch.

Kommentare