Ideale Bedingungen für Storchenküken in Rust

32 Jungtiere schon geschlüpft
Bei idealen Bedingungen sind in Rust im Burgenland die ersten Storchenküken geschlüpft. 26 Brutpaare fanden sich in diesem Frühling ein. In elf Nestern wurden bereits 32 Jungtiere gezählt, berichtete Igor Smrtnik, Obmann des Storchenvereins Rust, der APA. Bei 15 Nestern war noch keine Zählung möglich, weil die Tiere sich noch nicht zeigten oder sie noch zu klein für eine Sichtung sind. Smrtnik hält dieses Jahr das Erreichen einer Rekordzahl von bis zu 60 Jungen für möglich.

"Rund in der Hälfte der Nester haben wir schon etwas gesehen. Wir haben auch einen Brutpaarrekord mit 26", so viele gab es zuletzt vor Jahrzehnten, stellte Smrtnik fest. Im Vorjahr waren die Bedingungen für die jungen Vögel äußerst schwierig, denn ausgerechnet in der Schlüpfphase hatte es mehrere Tage hindurch geregnet. "Ein Regentag zwischendurch macht nichts aus, aber Dauerregen ist schlecht", erklärte er. Futter finden die Vögel jedenfalls genug derzeit: "Das ist überhaupt kein Thema."

Im Jahr 2022 wurden in Rust 53 Jungstörche verzeichnet. Im Vorjahr waren es dann nur 43. Gebrütet wird rund ein Monat, die ersten Küken wurden in der ersten Maiwoche gesichtet.

Kommentare