APA - Austria Presse Agentur

İmamoğlu tritt sein Amt als Istanbuler Bürgermeister an

Vier Tage nach seinem triumphalen Sieg bei der Bürgermeisterwahl in Istanbul tritt der Oppositionspolitiker Ekrem İmamoğlu am Donnerstagabend sein Amt an. Nach der Übergabe der Ernennungsurkunde durch die Wahlkommission begibt er sich ins Rathaus der türkischen Millionenmetropole.

Der Politiker der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) hatte bei dem Urnengang am Sonntag 54 Prozent der Stimmen errungen und damit den Kandidaten der Regierungspartei AKP, Ex- Ministerpräsident Binali Yildirim, klar besiegt. Schon die erste Wahl am 31. März hatte Imamoglu knapp gewonnen, doch wurde die Abstimmung auf Druck der Partei von Staatschef Recep Tayyip Erdogan annulliert. Nach der Wahlwiederholung musste die AKP jedoch ihre Niederlage eingestehen. Die Opposition feierte Imamoglus Erfolg als Sieg der Demokratie und Wendepunkt in Erdogans Präsidentschaft.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!