APA - Austria Presse Agentur

Inflation stieg im Februar auf 2,2 Prozent

Die Inflation in Österreich ist im Februar auf 2,2 Prozent gestiegen, wie die Statistik Austria am Mittwoch mitteilte. Im Jänner lag sie bei 2,0 Prozent. Als ausschlaggebend für diesen Anstieg erwiesen sich Preisschübe bei Nahrungsmitteln. Bedeutendster Preistreiber war weiterhin der Bereich Wohnung, Wasser und Energie, gefolgt von Restaurants und Hotels, hieß es.

Das Preisniveau des Mikrowarenkorbs, der überwiegend Nahrungsmittel, aber auch Tageszeitungen oder den Kaffee im Kaffeehaus enthält und den täglichen Einkauf repräsentiert, stieg im Jahresabstand ebenfalls um 2,2 Prozent. Im Jänner war der Anstieg bei 1,4 Prozent gelegen. Das Preisniveau des Miniwarenkorbs, der einen wöchentlichen Einkauf abbildet und neben Nahrungsmitteln und Dienstleistungen auch Treibstoffe enthält, stieg im Jahresabstand um 1,7 Prozent.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!