APA - Austria Presse Agentur

Nahost: Israel hat weitere tote Geisel im Gazastreifen geborgen

Israels Militär hat die Leiche einer weiteren in den Gazastreifen verschleppten Geisel geborgen.

Israels Militär hat nach eigenen Angaben die Leiche einer weiteren in den Gazastreifen verschleppten Geisel geborgen, teilte die Armee Freitagfrüh mit. Demnach handelt es sich um einen 28 Jahre alten Mann, der beim Massaker der islamistischen Hamas und anderer Gruppen in Israel von der Hamas entführt und nach Gaza verschleppt worden war. Seine Familie sei informiert worden, hieß es. Zur Todesursache machte die Armee zunächst keine Angaben.

Für dich ausgesucht

Rund 135 Menschen sollen noch in Gaza festgehaltenen werden 

Die Armee hatte die Zahl der noch in Gaza festgehaltenen Menschen zuletzt mit 135 angegeben. Unklar ist, ob die seitdem für tot erklärten Geiseln dazu zählen. Israelische Soldaten haben seit Beginn des Gaza-Kriegs bereits mehrere Leichen im Gazastreifen geborgen.

Bei dem beispiellosen Angriff der Terrororganisation Hamas und anderer Extremisten auf Grenzorte in Israel wurden nach israelischen Angaben insgesamt rund 240 Menschen entführt. Im Rahmen eines Deals zwischen der Regierung in Jerusalem und der Hamas wurden kürzlich insgesamt 105 Geiseln freigelassen. Im Austausch entließ Israel 240 palästinensische Häftlinge aus israelischen Gefängnissen.