Israel griff nach Beschuss Ziele im Gazastreifen an

Israel griff nach Beschuss Gazastreifen an
Nach der Gewalteskalation im besetzten Westjordanland haben die israelischen Streitkräfte Ziele im palästinensischen Gazastreifen angegriffen.

Damit habe man auf Raketenbeschuss aus dem Küstengebiet reagiert, teilte das israelische Militär am Donnerstag mit, ohne zunächst Einzelheiten zu dem Angriff zu nennen. Zuvor seien sechs Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden.

Davon seien fünf von der Luftabwehr abgefangen worden, eine Rakete sei auf offenem Gebiet niedergegangen. Dabei könnte es sich um eine Vergeltungsaktion radikaler Palästinenser gehandelt haben, für eine erneute Razzia des israelischen Militärs in Nablus im Westjordanland, bei der am gestrigen Mittwoch elf Palästinenser getötet und mehr als 100 verletzt worden waren.

Nach israelischen Militäreinsätzen im Westjordanland war es wiederholt zu Raketenangriffen aus dem Gazastreifen gekommen, auf die Israel mit Beschuss reagiert hat.

Kommentare