APA - Austria Presse Agentur

Italien verstärkt Polizeiüberwachung zu Ostern

Als Reaktion auf den Anschlag bei Moskau erhöht Italien vor Ostern die Sicherheitsvorkehrungen. Die Überwachung durch die Polizei werde verstärkt, teilte das Innenministerium in Rom am Montag mit. Besondere Aufmerksamkeit gelte sensiblen Zielen. Dagegen nahmen die deutschen Sicherheitsbehörden keine Änderung ihrer Einschätzung vor, was die islamistische Bedrohung betrifft. Wie aus Sicherheitskreisen in Berlin verlautete, sei diese vor dem Anschlag bereits hoch gewesen.

Der französische Präsident Emmanuel Macron bot den russischen Behörden indes eine Zusammenarbeit im Kampf gegen islamistische Extremisten an. Die für den Anschlag bei Moskau verantwortliche Gruppe sei in letzter Zeit auch in Frankreich aktiv gewesen, sagt Macron am Rande eines Besuchs in Französisch Guyana. Es wäre zynisch, für den Anschlag vom Freitag die Ukraine verantwortlich zu machen. Zu dem Anschlag hat sich ein Ableger der Extremisten-Organisation Islamischer Staat (IS) bekannt.