Wiener Linien / Zinner/Johannes Zinner

Wiener-Linien-Jahresticket bleibt laut Ludwig bei 365 Euro

Nach Berichten über die Teuerung von ÖBB-Tickets aufgrund der Inflation versichert Bürgermeister Ludwig, dass der Preis des Jahrestickets der Wiener Linien gleich bleibt.

Wie "Der Standard" berichtete, habe sich Stadt-Chef Michael Ludwig via Twitter nun deutlich zur Preisfrage rund um das 365-Euro-Ticket der Öffis in Wien geäußert: "Ich habe immer klargemacht, dass das 365-Euro-Jahresticket der Wiener Linien nicht erhöht wird".

 

 

Für dich ausgesucht

Derzeit oder bis auf weiteres keine Erhöhungen

Ludwig sehe das Ticket als wichtigen Teil der Stadt, denn: "Das sehe ich als Teil der Wiener Daseinsvorsorge. Von daher wird es in Wien keine Preissteigerung geben." Im Vergleich zu den ÖBB, die ihre Tarife, wie "Kurier" berichtet, ab dem 11. Dezember um rund 3,9 Prozent erhöhen wird. Dies sei den gesteigerten Energiepreisen und der Inflation geschuldet.

Wie Öffi-Stadtrat Peter Hanke (SPÖ) weiters erklärte, seien auch für die übrigen Ticket-Optionen der Wiener Linien keine Erhöhungen geplant.