APA - Austria Presse Agentur

Die japanische Prinzessin Kako besucht ab Sonntag Österreich

Prinzessin Kako besucht von Sonntag bis Donnerstag Österreich. Dabei stehen auch ein Gespräch mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen (Montag) und ein Mittagessen mit Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein (Mittwoch) auf dem Programm. Van der Bellen wird mit Ehefrau Doris Schmidauer am 22. Oktober an den Feierlichkeiten zur Thronbesteigung von Kaiser Naruhito in Tokio teilnehmen.

Nach Angaben der Präsidentschaftskanzlei sind während des Besuchs von Prinzessin Kako nur Foto- und Filmtermine, jedoch keine Pressekonferenzen geplant. Anlass ist das 150-Jahr-Jubiläum der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Österreich und Japan. Zu den Gesprächsthemen dürfte zudem besonders die bevorstehende Japan-Reise des Bundespräsidenten von 18. bis 23. Oktober zählen.

Van der Bellen wird dabei auch am Business Event "Austria connect Japan" der Wirtschaftskammer Österreich teilnehmen und die "Wien Products Produktausstellung der Wirtschaftskammer Wien" besuchen. Außerdem ist ein Besuch der Ausstellung "The Habsburg Dynasty: 600 Years of Imperial Collections" mit Exponaten aus dem Kunsthistorischen Museum im National Museum of Western Art vorgesehen.

Prinzessin Kako (24) ist als Angehörige des japanischen Kaiserhauses die zweite Tochter des Prinzen Akishino und dessen Frau Kiko sowie die zweite Enkelin des im April abgedankten Kaisers Akihito und der Kaiserin Michiko. Als Jugendliche war sie eine erfolgreiche Eiskunstläuferin und studierte verschiedene Fächer an internationalen Universitäten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.