APA - Austria Presse Agentur

Jugendlicher starb durch Schüsse in Malmö

Bei Schüssen in der schwedischen Stadt Malmö sind am Wochenende ein Jugendlicher getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden Teenager, etwa 15 bis 18 Jahre alt, hielten sich am Samstagabend demnach gerade in einer Pizzeria auf, als mehrere Schüsse abgefeuert wurden. Beide wurden in Spitäler gebracht, einer verstarb später laut Behördenangaben.

Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Kurz bevor die Schüsse fielen, habe eine Explosion unweit der Pizzeria ein parkendes Auto zerstört. Niemand sei verletzt worden. Die Ermittler prüften einen möglichen Zusammenhang. In Malmö kommt es häufiger zu schwerwiegenden Gewalttaten und Schüssen. Viele haben ihre Hintergründe im kriminellen Bandenmilieu.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.