Jugendliche mischten Treibstoff und lösten Vollbrand in Kärnten aus

Drogenlenker mit Kindern im Auto in Kärnten gestoppt
Drei befreundete Burschen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren haben am Dienstag beim Mischen von Treibstoff in einer Werkstätte in der Gemeinde Stockenbei einen Vollbrand verursacht.

Das Treibstoff-Gemisch, das die Jugendlichen für ihre Motocross-Maschinen benötigten, entzündete sich aus unbekannter Ursache. Das Feuer breitete sich schnell aus, auch das in der Nähe befindliche Wohnhaus brannte vollständig ab. Verletzt wurde niemand.

Ermittlungen über die genaue Brandursache sind im Gange. Ein Löschversuch von einem der Jugendlichen mit einem kleinen Feuerlöscher blieb erfolglos. Erst die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Im Einsatz standen 85 Feuerwehrkräfte mit elf Fahrzeugen der FF Feistritz an der Drau, Stockenboi, Paternion, Kreuzen, Ferndorf, Olsach und Molzbichl.

Kommentare