APA - Austria Presse Agentur

Kärntner wegen Mordes an schwangerer Geliebten vor Gericht

Ein 36-jähriger Kärntner muss sich ab Donnerstag, wegen Mordes an seiner hochschwangeren Geliebten vor einem Geschworenengericht unter Vorsitz von Richter Christian Liebhauser-Karl in Klagenfurt verantworten. Er wird nicht nur wegen Mordes angeklagt, sondern auch wegen Schwangerschaftsabbruchs ohne Einwilligung der Betroffenen. Der Angeklagte weist sämtliche Vorwürfe zurück.

Die 31-jährige, mehrfache Mutter war in der Nacht auf 17. August in Paternion (Bezirk Villach-Land) getötet worden. Nachbarn der Frau hatten die Polizei gerufen, nachdem sie Lärm aus der Wohnung der Familie gehört und kurz danach einen Mann weglaufen gesehen hatten. Die Beamten fanden die Frau tot in ihrer Badewanne. Zwei Tage später wurde der damals 35-Jährige in Untersuchungshaft genommen. Er hatte ein Verhältnis mit der Frau und war auch der Vater des ungeborenen Kindes, das mit seiner Mutter getötet wurde.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!