APA - Austria Presse Agentur

Kärntnerin von Hund angefallen: Halterin bedrohte Zeugen

Eine 40-jährige Frau ist Donnerstagabend in Klagenfurt von einem Hund angefallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau gegen 22.00 Uhr in der Nähe ihres Wohnhauses unterwegs, als sie von dem Tier - vermutlich einer Bulldogge - in den linken Oberarm gebissen wurde. Die Hundehalterin flüchtete, eine Fahndung nach ihr verlief ergebnislos.

Ein 17-Jähriger wollte die Hundehalterin verfolgen. Diese rief ihm jedoch zu, dass er stehenbleiben soll, weil sie sonst ihren Hund auf ihn hetzen werde. Der Jugendliche verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Die schwer verletzte 40-Jährige wurde ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die Hundehalterin wird als groß und schlank beschrieben, sie hat blonde Haare und sprach mit ausländischem Akzent.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.