APA - Austria Presse Agentur

König Charles besuchte Ostergottesdienst

Der britische König Charles (75) und seine Frau Königin Camilla (76) haben am Sonntag den Ostergottesdienst in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor besucht. Das Paar zeigte sich lächelnd und winkend, als es die Kirche auf dem Gelände des Schlosses Windsor betrat. Als aus einer Gruppe von Schaulustigen jemand "Frohe Ostern!" rief, antwortete der König: "Ihnen auch!"

Charles trug einen dunklen Mantel und eine blaue Krawatte. Camilla kam im grünen Outfit mit dunklem Mantel und Hut. Das Paar hatte die kurze Strecke von seinen Räumlichkeiten im Schloss zu der im Vorhof liegenden Kapelle in einer Limousine zurückgelegt. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Geistlichen gingen die beiden in die Kirche. Es war der erste bedeutendere öffentliche Auftritt von Charles seit Bekanntwerden seiner Krebsdiagnose im Februar.

Zuvor waren auch bereits weitere Royals wie etwa Charles' Schwester, Prinzessin Anne (73), eingetroffen. Nicht an dem Gottesdienst nahmen Thronfolger Prinz William (41), seine Frau Prinzessin Kate (42) und deren Kinder teil. Kate hatte kürzlich bekannt gegeben, dass auch sie an Krebs erkrankt ist und nun eine vorbeugende Chemotherapie erhält.