APA - Austria Presse Agentur

Kunst Haus Wien öffnet nach Umbau am 29. Februar

Nach rund einem halben Jahr geplanter Umbauzeit öffnet das Kunst Haus Wien am 29. Februar wieder seine Türen für Besucherinnen und Besucher. Über vier Tage gibt es Programm bei freiem Eintritt. Im Zentrum der Sanierung stand der Umstieg auf eine nachhaltige hydrothermische Energieversorgung. Dadurch wurde im Vergleich zur ursprünglich klimatisierten Fläche eine Reduktion des Energieverbrauchs um 75 Prozent erreicht, hieß es in einer Aussendung des Hauses vom Donnerstag.

Das Museum der Wien Holding steht zeitgerecht zur ersten Klima Biennale Wien (Start 5. April) als Festivalzentrale zur Verfügung. 2018 als erstes Grünes Museums Österreichs ausgezeichnet, setze das Haus seine "ökologische Vorreiterrolle" fort, betonte Direktorin Gerlinde Riedl. Im Zuge der Modernisierung wurde außerdem u.a. das Foyer erweitert, ein barrierefreier Eingang geschaffen, das Leitsystem optimiert und die Hundertwasser-Dauerausstellung neu aufgestellt. Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) hatte im Juni vergangenen Jahres die Investitionen mit 1,5 Millionen Euro beziffert.

(S E R V I C E - www.kunsthauswien.com)