APA - Austria Presse Agentur

Landesklinikum Gmünd wegen Brandes teilweise evakuiert

Im Landesklinikum Gmünd ist am Donnerstagvormittag ein Brand ausgebrochen.

Nach Angaben von Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich wurden 18 Personen in einem anderen Teil des Objekts in Sicherheit gebracht. Es gab demnach zwei Leichtverletzte. 60 Mitglieder von neun Feuerwehren waren im Einsatz, der Brand war nach weniger als einer Stunde unter Kontrolle.

Für dich ausgesucht

Mögliche Brandursache

Ausgebrochen sein dürften die Flammen auf der Internen Station 2. Ersten Meldungen zufolge könne eine Matratze Feuer gefangen haben, sagte Resperger. Drei Mitglieder der Brandschutzgruppe des Klinikums leiteten erste Löschmaßnahmen und die Evakuierung ein.