APA - Austria Presse Agentur

Laut Behörden kein Terror nach Explosion an US-Grenze

Nach der Explosion eines Autos an der Grenze zwischen den USA und Kanada gehen die Behörden nicht von einem Terrorakt aus. Zum jetzigen Zeitpunkt gebe es keine Hinweise auf einen terroristischen Anschlag, sagte die Gouverneurin des US-Staats New York, Kathy Hochul am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Es werde aber eine Weile dauern, bis man herausfinden werde, was passiert sei. Hochul bestätigte, dass zwei Insassen in dem Auto getötet worden seien.

Ein Grenzbeamter sei bei dem Vorfall Mittwochmittag (Ortszeit) leicht verletzt worden.