Personen in Tirol von Lawine mitgerissen und getötet

Eine Person wurde bei einem Lawinenabgang in Tirol getötet
Wieder wurden drei Personen bei einem Lawinenabgang in Tirol getötet. Diesmal im Bezirk Imst.

Nachdem am Dienstag eine sechsköpfige Wandergruppe auf dem Bärenkopf von einer Lawine überrascht worden war und eine Person getötet wurde , kam es am Donnerstag erneut zu einem Lawinenabgang. Dabei wurden laut Polizei drei Personen getötet und eine Person verletzt. Bei allen Verschütteten handelte es sich um niederländische Skitourengeher.

Anfangs wurde über möglicherweise 18 verschüttete Personen berichtet. Es stellte sich jedoch heraus, dass sich 17 Wintersportler lediglich in der Nähe befanden. Sie wurden unverletzt ins Tal gebracht, ebenso wie die vier Bergführer, die laut Polizei aus Österreich stammen.

Kommentare