APA - Austria Presse Agentur

Letzte Folge von ORF-TV-Talkformat "Vera" im Dezember

Am 1. Dezember strahlt der ORF Vera Russwurms Talkshow-Format "Vera" zum letzten Mal aus. Damit geht die jahrzehntelange Ära der periodischen TV-Präsenz einer der präsentesten Moderatorinnen der heimischen TV-Geschichte zu Ende, wie die "Kronenzeitung" am Sonntag berichtete. Für den ORF sind aber weitere Zusammenarbeiten mit Russwurm, etwa in Form von "TV-Specials" denkbar, heißt es in einem Statement des ORF.

Am Sendeplatz von "Vera" am Freitag, um 21.20 Uhr in ORF 2 plane man ein neu entwickeltes Info-Magazin. Russwurm, die im Jahr 1978 entdeckt wurde und sich in der Folge rasch im damals stark Männer-dominierten Fernsehen etablieren konnte, habe "das Genre des TV-Talk in Österreich definiert und geprägt, ihr Name wurde zur Marke. Ich bedanke mich für die jahrzehntelange Zusammenarbeit auf diesem Gebiet", so ORF-Generaldirektor Roland Weißmann.

Gegenüber der "Kronenzeitung" erklärte die 63-jährige Moderatorin angesichts des bevorstehenden Auslaufens ihrer Sendung, dass sie glücklich sei, "dass mir mein Publikum so lange die Treue gehalten hat. Das ist keine Selbstverständlichkeit! Und ich bin dankbar, dass ich so viele Jahre lebensbejahende, positive Sendungen mit eigener Handschrift machen konnte."