APA - Austria Presse Agentur

Lkw-Unglück in China: Mindestens 14 Tote und 160 Verletzte

Bei der Explosion eines Tanklasters im Osten Chinas sind am Samstag mindestens 14 Menschen getötet und über 160 weitere verletzt worden. Der Lkw explodierte auf einer Schnellstraße in der Nähe der Stadt Wenling, wie die Regionalregierung in der Provinz Zhejiang mitteilte. Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete von mindestens 168 Verletzten.

Demnach dauerten die Such- und Bergungsarbeiten am Sonntag weiter an. Die Wucht der Explosion brachte Häuser und Fabrikgebäude in der Nähe des Unglücksortes zum Einsturz, wie die Regierung in den Online-Netzwerken mitteilte. Mehrere Autos gerieten in Brand. Über der Unglücksstelle hingen riesige schwarze Rauchwolken.

Die Staatsmedien veröffentlichten dramatische Videomitschnitte von dem Unglück. Sie zeigen schreiende Menschen, einen riesigen Feuerball, der in den Himmel schießt und ein durch die Luft wirbelndes großes Trümmerteil, das in Gebäuden in der Nähe einschlug. Mehrere Abfahrten der Schnellstraße blieben gesperrt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!