Neunkirchen: 69-jähriger Mann bei Forstarbeiten gestorben

Der schwer verletzte Mann wurde ins Spital gebracht, wo er verstarb
Bei Forstarbeiten auf dem eigenen Grundstück im Bezirk Neunkirchen ist am Freitagnachmittag ein 69-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Als er mit seinem Sohn Bäume mit Schneebruch ausschnitt, sei einer in der Mitte ausgebrochen und habe den 69-Jährigen in das angrenzende Bachbett geschleudert, meldete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Samstag. Der schwer verletzte Mann sei mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht worden, wo er starb.

Laut der Aussendung ereignete sich der Unfall um 15.00 Uhr. Der Sohn habe dem 69-Jährigen Erste Hilfe geleistet und habe den Rettungsdienst informiert, der aufgrund der schweren Verletzung den Rettungshubschrauber verständigte.

Kommentare